Helikoptereltern – ein Zuviel an Präsenz

Erziehung bedeutet eine Begleitung eines jungen Menschenkindes zur Lebenstüchtigkeit und somit nicht zuletzt zur eigenverantwortlichen Selbstaktivität.

Stete Präsenz, Umklammerung durch falsch verstandene Überbehütung, Verschonung und Kontrolle rund um die Uhr vonseiten der Eltern bringen dieses hohe Erziehungsziel ins Wanken. Dass die Erziehung oftmals planmäßig auf die Zukunft der Kinder ausgerichtet ist, was einen zu beobachtenden „Förderwahn“ zur Folge hat, ist nur ein weiterer Aspekt.

Diese Veranstaltung soll den Begriff „Helikoptereltern“ vielseitig erläutern und Einblick in die Folgen von Überbehütung einerseits und gedrillter Förderung andererseits gewähren.

Termin: 06.11.2017 um 19:00 Uhr
Kosten: € 10,-
Referentin: Prof. Mag. Dr. Susanne Herker Leiterin d. Instituts f. innovative Pädagogik/Inklusion